Unterstütze uns! Spende jetzt!

Benutzer:FireFox/TLDR/2012-03-21

Aus PiratenWiki
< Benutzer:FireFox‎ | TLDR
Version vom 22. März 2012, 09:09 Uhr von FireFox (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „{{FireFox}} < zurück zur TLDR-Übersicht * Inhalte (trotz schnellem Reden (Methodik?)) :* virtuelle Realität schwappt in reale Welt …“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Profil | TiA | Logbuch | Mitfahren | TL;DR | ToDo

< zurück zur TLDR-Übersicht

  • Inhalte (trotz schnellem Reden (Methodik?))
  • virtuelle Realität schwappt in reale Welt und es kommen von der "Netzgemeinde" seltsame (O-Ton) aber real auswirkende Forderungen, wie "Kostenfreiheit des Internet" (?), Regulierungsfreiheit
  • Breitbandversorgung mit Mindestbandbreite muss gegeben sein, sodass andere, wie er, sich Texte, Videos und Musik aus dem Internet herunterladen können (O-Ton)
  • Regulierungsfreiheit / Filter (aal VDS und Co) seien so schlimm nicht, passiert doch jeden Tag zum Wunsch und Vorteil der Nutzer -> Filterung von SPAM-Mails beim Provider
  • in keinem anderen politischen Bereich gibt es derart schnell anonym abgegebene und tiefergehende persönliche Diffamierungen
  • bringt Shitstorms ins Spiel #Bingo
  • er prangert Sachlichkeit der Diskussion der Gegner von ACTA an
  • viele ACTA Gegner (schön, waren "nur" 100000) seien nicht informiert
  • Kritik an ACTA unbegründet
  • ACTA = Handelsabkommen zur Bekämpfung von Marken- und Produktpiraterie
  • "wir" haben gute Produkte und die müssen geschützt werden
  • Rechte (unsere?) müssen durchsetzbar gemacht werden und deshalb braucht Hr. Krings / CDU & Co ACTA
  • 50 Mrd. € Schaden an digitalen Downloads und Fälschungen (wieviel davon durch Downloads, konnte Hr. Krings auf Nachfrage nicht beziffern und verwies auf Studie des Bundestages (ergo unbekannt))
  • Vergleich / Gleichsetzung Urheberrechtsverletzungen und Fälschungen mit Menschen- und Zigarettenhandel aus/in Osteuropa
  • ACTA sei wie jedes andere internationale Abkommen (zum Beispiel wie bei Rückführung entführter Kinder und der Garantie Schutz/Unversehrtheit (O-Ton)) nur ein bisschen intransparent, weil die Sache Vorrang hat
  • Öffentlichkeit ist aber NIE (ich betone NIE) im Unklaren gelassen worden über ACTA (O-Ton)
  • man habe immer darauf wert gelegt, dass vor der Ratifizierung sämtliche Dokumente öffentlich gemacht werden sollten
  • seit 1 Jahr, so Krings, seien sie es: für jeden einsehbar (Quelle konnte nicht benannt werden)
  • ACTA würde in Deutschland nichts Neues einführen, da Gesetze bereits existieren und nur durch ACTA
  • wenn ACTA somit nichts Neues schafft, wozu unterschreiben?
  • Sperren sind bereits heute möglich durch Access-Provider
  • Kreativität muss vermarktbar sein!!
  • Bashing auf Fr. Leuthheusser-Schnarrenberger
  • Blockade von VdS / ACTA usw. sei populistisch
  • aber bei sowas "Kleinem" (pol. Themen) sei die Koalition nicht gefährdet bzw. wird nicht gefährdet
  • ACTA im Allgemeinen noch nicht weitgehend genug - ACTA Gegner seien im letzten Jahr, wenn nicht sogar vor 100 Jahren stehen geblieben und hätten zusammen mit Google (?) gegen ACTA agiert
  • was in der realen Welt Recht ist, muss im Internet auch gelten
  • DRM muss gestärkt und verbreitet werden
  • Kommerzialisierung mit Grenzen förderlich
  • Fake-Accounts und Kreditkartenklau inkl. Missbrauch von Daten beschädigt langfristig die Integrität des Internet
  • Mega-Upload / Inhaber sind die schlimmsten Kriminellen und die Nutzer der Portale ebenso, weil sie im Glauben sind, mit Bezahlen bei den Portalen wäre es legal
  • Zensursula wird herausgeholt - es hört sich an, als würde man sofort, wenn man den Browser öffnet, mit bösem Zeugs zugebombt, vor dem der Staat schützen MUSS
  • Rasterfahndung wurde mit eingebracht
  • Abmahnwellen seien doch nicht schlimm
  • man dürfe ja privat im engsten Personenkreis bis zu maximal 7 Kopien anfertigen #seufz
  • Urheberrechtspauschale (Nachfrage Piraten) ist nur für Firmen zum Ausgleich gedacht, die NICHT bestimmte Kopieraktionen nachgehen/ahnden können
  • man fühle sich genervt (Politik) durch uns
  • Gemeinfreiheit / Open Source nahezu "unbekannt" (ergo nicht wichtig, bekannt schon)
  • Forced Open Source geht mal gar nicht ((O-Ton Kriegs) und Wirtschaft könne daran nicht verdienen
  • Nachfrage eines älteren Herren, der bisher es nicht geschafft hatte mal so einen Film herunterzulassen -> Frau. Richstein verweist auf uns, wir wären ja erfahren darin