Unterstütze uns! Spende jetzt!

Vorstand/Beschluss/2016-061

Aus PiratenWiki
< Vorstand‎ | Beschluss
Version vom 23. Dezember 2016, 18:07 Uhr von Uk (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Übersicht und Kontakt | Zuständigkeiten | Termine, Sitzungen, Protokolle | Dokumente | Projekte | Beschlüsse | Anträge | Anfragen | Beauftragungen | Ausschreibungen | Dokumentation


Zurück zur Übersicht der Beschlüsse


Thema: Ausschreibung einer Beauftragung „Bürgerinitiativen“
Name: Vorstandsbeschluss
Datum: 16.11.2016
Status: Angenommen

Ausschreibung einer Beauftragung „Bürgerinitiativen“

Der Landesvorstand möge folgende Ausschreibung beschließen:

Der Landesvorstand des Landesverbandes Brandenburg der Piratenpartei Deutschland sucht für das Themenfeld "Bürgerinitiativen und sonstige Interessenvereinigungen" (im Folgenden "Interessenvereinigungen") eine/n Beauftragte/n.

Ziel der Beauftragung:

Bildung und Leitung einer Arbeitsgruppe, die die verschiedenen Bürgerinitiativen und politischen Vereinigungen in Brandenburg bis zum 30.06.2017 thematisch erfasst und ihre Forderungen mit den programmatischen Zielen der Piraten Brandenburg abgleicht.
Auf Grundlage der Ergebnisse soll bis zum 31.12.2017 ein Strategiepapier für die Vernetzung der Interesenvereinigungen mit der Piratenpartei Brandenburg erstellt werden. Auf Grundlage des Strategiepapiers soll geprüft werden, ob und ggf. welche Themen als Kampagne-Themen für das Wahljahr 2019 geeignet sind.

Aufgabenbeschreibung

Erstellung einer Übersicht über alle Brandenburger Interesenvereinigungen. Abgleich mit den Zielen der PIRATEN Brandenburg. Erarbeitung eines Strategiepapiers.

Anforderungsprofil

Teamorientierung, ausgeprägte kommunikative und soziale Kompetenz, Spaß an Recherche und Informationsgewinnung, Fähigkeit zur langfristig angelegten Motivation einer Arbeitsgruppe. Um dich auf diese wichtige Aufgabe konzentrieren zu können, solltest du kein weiteres Parteiamt innerhalb der Piratenpartei bekleiden.
Die Tätigkeit erfolgt im Rahmen der Beauftragungs-Geschäftsordnung des Landesverbandes. Die Beauftragung beginnt mit einem entsprechenden Vorstandsbeschluss, sie endet, wenn der Beauftragte seine Beauftragung niederlegt oder wenn der Beauftragte das Vertrauen des Vorstands verliert und dies der Vorstand per Beschluss feststellt.
Die Arbeit ist ehrenamtlich und wird nicht vergütet. Die Piratenpartei Brandenburg übernimmt die in Zusammenhang mit der Aufgabenstellung anfallenden Reisekosten entsprechend der zum jeweiligen Zeitpunkt gültigen Reisekostenordnung der Piratenpartei. Darüber hinausgehende notwendige Auslagen können auf Antrag erstattet werden.
Der Bewerber sollte Mitglied der Piratenpartei sein, vorzugsweise des Landesverbandes Brandenburg.

Wenn du dich in den Anforderungen wieder findest, freuen wir uns auf eine Bewerbung, welche du bitte möglichst bis zum 31.12.2016 an vorstand@piratenbrandenburg.de sendest.

Begründung

Wir stehen für Bürgerbeteiligung. Deshalb ist es wichtig, sich mit den Bürgerinitiativen und politischen Vereinigungen in Brandenburg auseinander zu setzen, Gemeinsamkeiten zu identifizieren und zusammen Ziele zu verfolgen.

Anmerkung

Abstimmung

Abstimmung: 2016-061
Dafür: Thomas B, Oliver, Frank, Guido, Thomas L
Dagegen:
Enthaltung:
nicht abgestimmt:
Ergebnis: angenommen
Bemerkung: keine

Protokoll

siehe Vorstandssitzung vom 16.11.2016