Unterstütze uns! Spende jetzt!

Benutzer:Thomas(OHV)/Tätigkeitsbericht Kreisvorstand 2011/2012

Aus PiratenWiki
< Benutzer:Thomas(OHV)
Version vom 13. Oktober 2012, 19:48 Uhr von Thomas(OHV) (Diskussion | Beiträge) (Aktivitäten)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tätigkeitsbericht

Am 26.11.2011Wahl wurde ich durch den Kreisparteitag der Piratenpartei in Oberhavel zum Beisitzer im Vorstand gewählt.
In der Anfangszeit trafen sich die Vorstandsmitglieder nur im Rahmen der Stammtische in Oranienburg und bei einem „Kennenlern-Abendessen“.
Im Verlauf der ersten und einzigen Sitzung des Vorstandes am 29.03.2012 in Oranienburg wurde dann die Rollenverteilung im Vorstand im Wiki in das Prozesshandbuch eingetragen. Es wurde grundsätzlich festgelegt, dass der Vorstandsvorsitzende, hilfsweise sein Stellvertreter allgemein zuständig sei. Bei Finanzangelegenheiten und Mitgliedschaftsfragen sei David, bei Presseanfragen sei ich zuständig.
Danach waren es für den Fall, dass der Vorstandsvorsitzende daran gehindert war, die Presse (Lokalzeitungen) 5 Tage vor einem Arbeitstreffen oder einer sonstigen Veranstaltung per Email zu informieren, das Treffen auf der OHV Mailingliste und per Twitter anzukündigen und am Tag des Treffens noch mal an das Treffen auf der OHV Mailingliste und Twitter zu erinnern, meine Aufgaben.

Aktivitäten

  • Teilnahmen an den meisten Stammtischen In Oranienburg
  • Anfang März 2012 Organisation eines Info-Tages der Piratenpartei in Glienicke. (Pressemitteilung, Flyer erstellen und verteilen, Räumlichkeiten anmieten, Essen und Getränke bereitstellen.) Werbung für die Veranstaltung bei den Pankower Piraten gemacht. Es gelang, neben Alexander Spiess (Berliner Abgeordneter der Piratenpartei) auch Georg von Boroviczeny (AG Drogen) und den Landesvorstand zu gewinnen. Die anderen Vorstandsmitglieder sowie diverse Piraten halfen tatkräftig am Veranstaltungstag mit. Die Printmedien, das Regionalfernsehen, Vertreter anderer Parteien Piraten und rd. 30 interessierte Glienicker und Berliner Bürger informierten sich vor Ort. Eine Auswertung der Veranstaltung oder die Planung weiterer Veranstaltungen gleicher Art wurde von mir mehrfach angeregt; beides kam jedoch nicht zustande.
  • Anregung unter dem Motto „Piraten gehen Offline“ sollen die Arbeitstreffen/Stammtische nicht nur in Oranienburg erfolgen, sondern in wechselndem Rhythmus an verschiedenen Orten in Oberhavel. Die Gäste sollten direkt nach ihren Wünschen und Vorstellungen zur politischen Arbeit der Piraten gefragt werden. Bisher fanden diese Treffen in Fürstenberg, Zehdenick, Kremmen, Hennigsdorf und Gransee statt. An den meisten dieser Treffen konnte ich teilnehmen. Die Auswertung der Treffen brachte die Erkenntnis, dass nur vereinzelt interessierte Gäste an den Veranstaltungen teilnahmen. Der Vorschlag, erst Info-Veranstaltungen wie in Glienicke zu machen und daran anschließend die Arbeitstreffen/Stammtische vor Ort durch ortsansässige Piraten durchführen zu lassen, wurde nicht angenommen. Auch der Vorschlag, den geselligen Teil der Nahrungsaufnahme vor den Beginn der Arbeitstreffen zu legen, um eventuellen Gästen mehr Zeit zum Fragen zu geben, stieß auf wenig Gegenliebe.
  • Die Bewerbung des Kreisverbandes für die Ausrichtung des LPT 2012_1 wurde zusammen mit den anderen Vorstandsmitgliedern mit vorbereitet.
  • Gründung der Crew Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Kreisverbandes OHV mit Holger Vorbeck und Bernd Grotzsch.
  • Teilnahme an fast allen Sitzungen des Landesvorstandes.
  • Wenn möglich, Teilnahme an der Marina Brandenburg
  • Wenn möglich Teilnahme an Sitzungen der AG Politik
  • Gründung der Taskforce Haushalt und Finanzen
  • Treffen mit Piraten in Schwerin und Neumünster zum Erfahrungsaustausch
  • Teilnahme an den Gründungsveranstaltungen der Piraten in Teltow-Fläming und Barnim-Uckermark
  • Teilnahme an den Landestreffen in Neuruppin und in Nauen
  • Teilnahme am LPT 2012_2; LPT 2012_1 war wegen Urlaub nicht möglich
  • Teilnahme an Sommerfest der Piraten OHV in Fürstenberg
  • Teilnahme an den Bundesparteitagen in Offenbach und Neumünster
  • Gründung der PIRATEN Glienicke, Moderation eines ersten Arbeitstreffens und Austausch mit den Vorsitzenden des Gewerbevereins.
  • Pressearbeit in Glienicke durch Artikel im Glienicker Kurier
  • Frühling der Freiheit Flyer in Glienicke verteilt.
  • Rücktritt vom Amt des Beisitzers am 21.08.2012. Wesentlicher Grund für den Rücktritt war die permanente Unterstellung, ich wolle durch und bei den Piraten Karriere machen. Um deutlich zu machen, dass dies nicht der Fall ist, erfolgte neben dem Rücktritt auch die Beschränkung meiner Bewerbung als Kandidat für die Bundestagswahl 2013 auf den Direktkanditen für unseren Wahlkreis.
  • Auf Einladung der Glienicker SPD an ihrer Fraktionssitzung am 27.09.2012 mit mehreren Piraten teilgenommen.
  • Auf Einladung der IG Metall Senioren am 02.10.2012 im Rahmen eines Seminars der IG Metall mit Holger Kipp, Holger Vorbeck und Jürgen Frei die Piratenpartei und ihre Ziele vorgestellt.

Genaueres zu den sonstigen Tätigkeiten für die Piraten Brandenburg könnt ihr in meinem Logbuch finden.