Unterstütze uns! Spende jetzt!

Benutzer Diskussion:Danou

Aus PiratenWiki
Version vom 23. Oktober 2012, 04:09 Uhr von Danou (Diskussion | Beiträge) (Kandidatengrillen am 15.10.2012 im Mumble)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Profil | Logbuch | Diskussion | Sandbox


Diskussion & Nachfragen zu meiner Person

  • fragt mich was, hier können wir quatschen., ein kleines privatgrillen sozusagen...

--California 02:39, 31. Mai 2012 (CEST)

  • Du wirst für Dein Mandat sehr viel Geld bekommen. Wirst Du etwas an die Piratenpartei spenden?--

--Pir8Danou (Diskussion) 23:39, 25. Juli 2012 (CEST) said:

  • Ich bin gerne Bereit 10% meines Einkommens an eine Vereinigung zu Spenden. Früher war es die Kirche, doch glauben ist Privatssache. Daher spende ich es lieber den Piraten. Für die anderen 90% muss ich halt auch echt ackern, früh aufstehen und mein Leben im Griff haben (Also gut organisiert sein, was ich glaube auch zu sein...) Aber ja, 10% kann ich hier gerne zusagen.... wer macht das schon schriftlich?


--Unbekannt: Warum sollte ich Dir meine Stimme geben? Kann es sein das Du dir zuviel zumutest? Deine Sete macht diesen Eindruck.

--Pir8Danou (Diskussion) 23:42, 25. Juli 2012 (CEST) said:

  • Hi. Ich weiss nicht, wass du mit Sete meinst. Aber ich bin mir sicher, dass ich mir nicht zuviele Zumute. Immerhin war ich drei Jahre Obdachlos (allerdings vorsätzlich!) und habe da allerhand von Schisal und deftigem Leben erlebt. Außerdem bin ich 3x dem Berlin Marathon mitgelaufen,. Insofern bin ich überzeugt, dass ich auch die Ausdauer habe, mich durch die schwierigen Zeiten durchzukämpfen und trotzdem mit 'ne ansehnlichen Zeit noch das Ziel zu erreichen. Oder mal mit direkten Worten aufgetragen: O.k. ich habe hier mein Profi lnoch nicht so ganz "durchpoliert" und schöngeredet - aber : JA , um deine Frage zu beantworten. Ich traue mir den Job zu. Sonst würde ich gar nicht erst hier kandidieren und die Parteiarbeit damit belasten.

--MKopielski P (Diskussion) 12:08, 11. Sep. 2012 (CEST) Wie stehst du zum BGE? Falls positiv:

  • Welche Optionen siehst du für eine mögliche Piratenfraktion im BT für das BGE zu arbeiten?
  • Kannst du konkretere Angaben dazu machen, wie du dir eine Einführung und endgültige Ausgestaltung des BGE vorstellst (negative Einkommenssteuer, Finanzierung durch Mehrwertsteuer o.a.)?
  • Wirst du dich persönlich aktiv an der Arbeit für ein BGE beteiligen oder andere Themenfelder priorisieren?
  • Welchen Fortschritte im Bezug auf das BGE kann eine mögliche Piratenfraktion im BT deiner Meinung nach in der kommenden Legislaturperiode realistischerweise erreichen?

--Pir8Danou (Diskussion) 01:32, 26. Sept 2012 (CEST) said: Danke für die Frage!

  • Ja, ich stehe sehr Positiv zum BGE.
  • Nur habe ich auch so meine Gedanken: Es wird die Ärmen nicht Ärmer machen, aber die Reichen Reicher. ich sehe diesen Punkt als Faktum bei den aktuellen Planungen an. Es muss nicht unbedingt schlimm sein, wenn die Reichen reicher werden, solange die ärmen nicht ärmer werden.
  • Außerdem wird es ein riesiges Maß an Kreativität in Gang setzten. Und wir hätten das Demographische Problem mit einem Schritt gelößt. Denn die leute hätten 1) mehr Geld für kinder und 2) mehr zeit, um auch Sex zu haben. Das hilft beides sehr bei der Familienplanung ;-)
  • Zur Ausführung würde ich eine hohe Konsumsteuer nach meinem aktuellen Wissensstand bevorzugen. Außerdem müssten Banken und Börsengeschäfte stärker zur Kasse gebeten werden.
  • Ich denke aber nicht, dass das BGE vollkommen "Bedingungslos" sein kann. Einige Bedingunen werden immer existieren. Z.B. dass es nur an Deutsche Staatsbürger ausgezahlt wird. Denn ansonsten würde die MAGNETISCHE wirkung auf viele Tausend (z.t. ungelernte) Menschen so wirken, dass sie alle gerne nach Deutschland kommen, um das BGE zu erhalten. Das wäre zwar humanistisch und edel, doch würde es unseren sozialen sicherungssysteme vollens überlasten. Daher müssen wir - wenn wir denn wollen, dass das System erfolg hat - einen selbstschutz einbauen. Daher sollten nicht zu viele zusätliche Empfänger angelockt werden. Auf lange Zeiträume sind solche Entwicklungen leider schwer abzuschätzen.

Soziales

--Ron Matz (Diskussion) 10:23, 28. Sep. 2012 (CEST)

  • 1) Ich schließe mich Mkopielski an, oder anders formuliert: Wirst Du die Idee, oder Modelle des BGE im Bundestag offensiv vertreten ?
  • 2) Bist du für die mittelfristige Abschaffung der Hartz-Gesetze ?
  • 3) Trittst Du für die Abschaffung der Sanktionsmöglichkeiten beim ALG / ALGII ein (ist schon Position der Piratenpartei Deutschland) ?

--Pir8Danou (Diskussion) 22:32, 28. Sept 2012 (CEST) sagte: kurz und knapp: hab geraed nicht viel zeit, da am pad-aufsetzten.

  • zu 1) Ja, definitiv sehr gerne. Ich würd mich freuen, wenn das dt. Volk so mutig ist, dass es sich für das erstmalige Experiment in der Geschichte der Menschheit entscheidet!
  • zu 2) Ja, wird man mit dem BGE ja nicht mehr brauchen, Ist eh viel gerechter und nicht so unwürdig für viele Menschen wie HartzIV.
  • zu 3) Naja, davon müsste ich erst noch überzeugt werden


  • Fragen von Ralf: Wieviel Jahre Berufserfahrung ? Berufsabschlüsse ? Mitgliedschaft in anderen parteien und Vereinen ? im öffentl. Dienst ? (oder bei öffentl. Unternehmen ?) Wie siehst mit Deinem Rednertalent vor größeren Publikum aus ? (ggf. Fortbildung dazu ?) Kennst Du den parlamentarischen Ablauf ? Wie gehst Du mit Anfragen von Lobbyvertretern um ? Würdest Du Freunde, bekannte, Verwandte als MdB-Mitarbeiter bevorzugen ?
  • Danou: 20+ Jahre Softwareentwicklung, seit ca. 12 jahren im Internetbereich. U.a. Fest angestellter Projektleiter in einem IT Konzern, als selbständiger dann auch 6-7 Jahre unterschiedlicheste Kunden mit Internettechnologien beraten und bedient. Noch andere Fähigkeiten / Ausbildungen:
  • Abgeschlossenen Berufsausbildung als Industriemechaniker (Maschinenund Systemtechnik) bei Siemens AG
  • Berufsausbildung zum Immobilienkaufmann / Verwalter.
  • langjährige Tätigkeiten in dem Bereich, daher viel Erfahrung im Buchführen, Schriftsätze vorbereiten, Gelder - bzw. Kontenkontrolle,
  • Mehrere Jahre tätig im Theaterbereich (daher solide Bühnenerfahrung und Präsentationsskills)
  • Begonnen Dissertation im Bereich der Agilen Softwareentwicklung.
  • Frage von Thomas Langen (an alle Kandidaten): Wem fühlst Du Dich verantwortlich: Der Partei (wem in der Partei), dem Wähler oder Deinem Gewissen?
  • Danou: Dem Souverän. Ergo die Gesamthait aller abstimmenden Piraten, die den Schwarm bilden.
  • Fragen von Ralf:
  • 1. Bist Du der meinung dass im Bundestag zu viel Beamte und Mitarbeiter des öffentl. Dienstes sitzen ?
  • 2. Findest Du es ungerecht dass Mitarbeiter aus der Privatwirtschaft nicht wie die MdBs aus dem öffentl. Dienst ein Rückkehrrecht auf ihren Arbeitsplatz haben ?
  • 3. Würdest Du die Aussage unterstützen "dass der Staat nicht von seinen Mitarbeitern selbst kontrolliert werden darf "? (ich meine in Bezug auf Frage 1. )
  • 4. Würdest Du Dich dafür einsetzen dass die Anhörungsrechte von Verbänden im Gesetzgebungsverfahren zurückgedrängt werden ? (z. B. der Beamtenbund)
  • 5. Würdest Du einem haushalt mit Neuverschuldung zustimmen ?
    Antworten von Danou:
  • zu 1) Bin ich noch nicht entschlossen
  • zu 2) Es ist sicherlich nicht gleich und gerecht. Dort könnte man noch nachbessern.
  • zu 3) NEIN! Es gilt das 6-8 Augen-Prinzip. Vertrauen ist gut, Kontrolle ist zwingend notwendig, um Wildwuchs zu verhindern.
  • zu 4) Bitte kontrekter die Frage stellen, denn man kann sie sehr unterschiedlich lesen und interpretieren. Daher: Wenn diese Verbände viel Wissen zu den Gesetesvorlagen haben, dann sind sie bestimmt ein guter Sparring-Partner, um diese Themen zu beackern. Wenn diese "Verbände" nun aber nicht NGO's, sondern Lobbisten sind, sieht's schon ganz anders aus... Für eine explizierte Aussage müsste ich mehr ins Detail gehen.
  • zu 5) Vermutlich wird man nicht drum herum kommen, dem zuzustimmen, denn die Spielräume, in denen man sparen kann ist leider nur sehr begrenzt. Dennoch ist uns allen klar: Solange wir nicht frei von Schulden sind, kann uns die Finanzindustrie immer in Geiselhaft nehmen und für deren egoistischen Visionen vor den Karren zu spannen.
  • Frage von Thomas Langen (an alle Kandidaten): Verfolgst Du Deine eigene Agenda oder die der Piraten? Was ist die eigene, was die piratische?
  • Danou: Die Agenda der Piraten ist noch nicht vollständig zusammengetragen. Das wir auch -hoffentlich- nie beendet sein, da wir ansonsten stehen bleiben und einrosten würden. Gerade diese Möglichkeit, des Mitgestaltens und des Einbringens in einen guten, nachhaltigen und dauerhaften Konsens finde ich attraktiv. Dabei geht'S mir nicht darum, als "Rampensau" meinen Stiefel durchzudrücken! Sondern ganz im Gegenteil: Das beste Ergebnis für das aktuelle Problem finden (siehe auch indianisches Medizinrad)

@ Danou (von Thomas Langen): Was hat Deine Bekanntschaft mit Hermann Scheer für konkrete Folgen?

  • Danou: Ich fand ihn damals sehr bewunderswert. Besonders wie drängend er auf die Notwendigkeit der Energiewende /*schon vor 10 Jahren!*/ eindringlich hingewiesen hat. D.h. ich bin nach dieser Treffen viel tiefer in die "erneuerbare Energienthematik" eingestiegen, hatte mir im Anschluss sein aktuelles Buch gekauft. Hr. Scheer hatte ich dann leider nicht noch ein mal treffen können, der hat mich aber zur Berliner SPD-Fraktion geschickt, das hat dann aber inhaltlich leider nicht so gepasst.

Frage von Torsten an alle Kandidaten: Würdet ihr im Bundestag eine gemeinsame Fraktion mit Mandatsträgern von Parteien wie REP oder DVU eingehen?

  • Danou: Nein, das ist nicht diskutabel.
  • Wie würdet ihr die Kommuikation zwischen Fraktion und Parteibasis gestalten?

Danou: LiquidFeedback 2.0 / 3.0 !

Kandidatengrillen am 15.10.2012 im Mumble

  • Laufende Nummer - Autor - Frage
1. - Ralf - Wie schätzt Du Ricos und Pipers Aufruf vom 13.10.12 auf der LV-ML ein ?
Stimmst Du zu oder lehnst Du diese Sichtweise ab? http://bit.ly/UVQJUb
Wenn Du die Ansichten teilweise oder ganz teilst was würdest Du persönlich ändern und welche konkret umsetzbaren Vorschläge würdest Du machen?
2. -Ralf- Frage an alle: Schreibst Du Deine Reden als MdB im Bundestag selbst ?
3. Weißt Du welcher der größte Ausgabenbereich im aktuellen Bundeshaushalt ist?
4. -Lutz- Welches sind Deiner Meinung nach die wesentlichen Kernthemen der Piratenpartei und welche sind Dir persönlich wichtig?
5. -Lutz- Was hast du für den LV Brandenburg getan, in welchen AG/AKs bist du regelmäßig aktiv?
6. Was sind Deine Ziele und für wen möchtest Du sie erreichen? Bitte gib in deiner Antwort auch deine Prioritäten an.
7. Auf welcher Grundlage triffst Du Entscheidungen in schwierigen Fragen?
8. Warst Du schon mal auf einem Piratenparteitag?
9. Traust Du Dir zu in den Medien, zB. in Fernsehinterviews, die Themen der Piraten gut rüberzubringen?
10. Hast du schon mal das Grundsatzprogramm der Piratenpartei gelesen?
11. Du sagst, dass Du die Schuldenbremse für den richtigen Weg hälst, international anerkannte Ökonomen sind aber der Meinung, dass dadurch die Krise verschärft wird. Was sagst Du da zu? Paul Krugman, Heiner Flassbeck