Unterstütze uns! Spende jetzt!

Potsdam/Vorstand/Antrag/2014-001: Unterschied zwischen den Versionen

Aus PiratenWiki
< Potsdam‎ | Vorstand‎ | Antrag
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: „{{Potsdam TopNavigation}} __NOTOC__ '''Zurück zur Übersicht der Anträge''' <!-- Bitte diese Vorlage ausfüllen! Einige Variable…“)
 
K (Update)
 
Zeile 15: Zeile 15:
 
|termin= 21.01.2014
 
|termin= 21.01.2014
  
|status= neu
+
|status= angenommen
  
 
|thema=
 
|thema=

Aktuelle Version vom 6. Dezember 2014, 18:41 Uhr

Potsdam | Hauptversammlungen (SPT) | Vorstand | Geschäftsstelle | Wahlkampf | Dokumente | Beschlüsse | Anträge | Finanzen | International | Inventar | Dashboard | Treffen & Protokolle | Blog | Archiv | Presse


Zurück zur Übersicht der Anträge


ACHTUNG: Fragen/Diskussionen zu diesem Antrag findest du auf der Diskussionsseite


Nummer: Potsdam/Vorstand/Antrag/2014-001

Datum: 21.01.2014

Gliederung: SV Potsdam

Antragsteller: Weezerle (Diskussion)

Termin für Sitzung: 21.01.2014

Status: angenommen

Antrag

Kommunale LQFB Instanz

Antragsbegehren

Der Vorstand des Stadtverbandes Potsdam führt eine LQFB Instanz ein, zu welcher alle Potsdamer Piraten akkreditiert werden können, um am Meinungsbildungsprozess des Stadtverbandes teilhaben zu können. Die Überführung der Instanz in den verbindlichen Produktivbetrieb wird nach einer Auswertung der Erfahrungen angestrebt.
Hubert wird vom Stadtvorstand beauftragt, als Administrator für den Stadtverband Potsdam eine LQFB Instanz aufzusetzen und technisch zu betreuen.
Die LQFB-Instanz erhält die unter https://wiki.piratenbrandenburg.de/Potsdam/LQFB/Dokumente/Nutzungsbedingungen zu findende Nutzungsbedingungen sowie die unter https://wiki.piratenbrandenburg.de/Potsdam/LQFB/Dokumente/Datenschutzbestimmungen zu findenden Datenschutzbestimmung.
Eine Betriebsdokumentation wird im Piratenwiki des Landesverbandes Brandenburgs auf den Unterseiten des Stadtverbands geführt.
Zum Abschluss der Testphase wird, mit Einladungsfrist von sieben Tagen, zu einem weiteren öffentlichen LQFB-Arbeitstreffen eingeladen um sich über die gemachten Erfahrungen auszutauschen und möglicherweise vorbereitend über Antragsentwürfe für den kommenden Stadtparteitag zu beraten.

Antragsbegründung

Auf den Stadtparteitagen 2012.1 sowie 2013.1 gab es postive Meinungsbilder zur Einführung von LQFB als Meinungsbildungs und Antragsentwicklungstool im Stadtverband der Piratenpartei Potsdam.
Die Einführung dieser Testinstanz soll den Mitgliederinnen der Piratenpartei Potsdam eine Beteiligung am Willens- und Meinungsbildungsprozess des Stadtverbandes ermöglichen, unabhängig von Arbeitstreffen, Stammtischen, Infoständen oder Parteitagen. Diese Instanz soll es den Mitgliederinnen des Stadtverbandes ermöglichen sich mit dem System vertraut zu machen und gemeinsam in LQFB über die Ausgestaltung einer dauerhaften LQFB Instanz zu diskutieren.
Die Umsetzung dieser dauerhaften Instanz und eine mögliche Verankerung in der Satzung des Stadtverbandes wird angestrebt.

Bemerkung

Dieser Antrag wurde per Mail an den Vorstand gesendet.

Unterstützer

  1.  ???
  2. ...

Gegner

  1.  ???
  2. ...