Unterstütze uns! Spende jetzt!

Vorstand/Beschluss/2015-026

Aus PiratenWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Übersicht und Kontakt | Zuständigkeiten | Termine, Sitzungen, Protokolle | Dokumente | Projekte | Beschlüsse | Anträge | Anfragen | Beauftragungen | Ausschreibungen | Dokumentation


Zurück zur Übersicht der Beschlüsse


Thema: Finanzantrag PShop / Projekt "Wahlkampfshop"
Name: Umlaufbeschluss, Antragsteller Andreas Schramm
Datum: 05.07.2015, Laufzeit 48h - Beginn: 14.25 Uhr
Status: angenommen

Finanzantrag PShop / Projekt "Wahlkampfshop"

Der Landesvorstand beschließt,

sich mit einer Zuwendung von 300,00 € am parteiinternen Crowdfunding für das Projekt "Wahlkampfshop" zu beteiligen.

Begründung

Die benötigte Summe wird bis spätestens zum 15.07. auf dem zentralen Beitragskonto benötigt, Empfänger: Piratenpartei Deutschland Kontonummer: 4796586 Bankleitzahl: 83065408 Bank: Deutsche Skatbank Altenburger Land eG IBAN: DE60830654080004796586 BIC: GENODEF1SLR Verwendungszweck: "Crowdfunding Wahlkampfshop".

Bei der Marina Kassel am 14.06. haben Stephanie Schmiedke (Generalsekretärin Piratenpartei Deutschland) und Gordon Thomas (Geschäftsführer PShop) das neue Web-2-Print Konzept des PShop

vorgestellt. Der entsprechende Mitschnitt ist ist noch bei der SG Video in Bearbeitung, wird aber sicherlich bald verfügbar sein.

Wie ihr selbst sicherlich am besten wisst, haben wir 2016 in sieben Bundesländern Wahlen zu stemmen. Davon sind in zwei Bundesländern (Hessen und Niedersachsen) Kommunalwahlen. Dazu kommen 2017 drei weitere Landtagswahlen und eine Bundestagswahl.

Wir stehen vor großen Herausforderungen und zahlreichen Problemen:

Aus Erfahrung wissen wir, dass wir schon in den vergangenen Wahljahren Schwierigkeiten hatten alle Gliederungen mit (Direktkandidaten) Flyern und Plakaten zu versorgen - auch mit einer gut besetzten SG Gestaltung. In der aktuellen Situation - mit einer geschrumpften Aktivenzahl und vielen Gestaltern die der Partei den Rücken gekehrt haben werden wir also zusätzlich zum eigentlichen Wahlkampf auch noch das Problem mit der Flyer- und Infomaterialversorgung haben. Das wird zur Folge haben, dass viele Gliederungen ihre eigenen Flyer basteln und drucken werden, da einfach niemand da sein wird, der die ganze Arbeit erledigt. Das wiederum bedeutet erfahrungsgemäß, dass es ein Sammelsurium an unterschiedlichen Designvarianten geben wird, welches gar nicht im Sinne der Übereinkunft der Landesvorsitzenden ist - auf ein einheitliches Erscheinungsbild der gesamten Partei in der Öffentlichkeit hinzuwirken. Außerdem sollen unsere spärlichen Aktiven in Kreisen und Ländern ihre Zeit für den Wahlkampf und auf der Straße nutzen, anstatt stundenlang vor dem Rechner zu sitzen und sich mit Gimp oder Photoshop & Co herumzuschlagen.

Doch nicht nur die Flyer zum Wahlkampf sind ein Problem. Auch als kleine Partei müssen wir den Anspruch haben uns der Öffentlichkeit professionell und ansprechend zu präsentieren - so wie es unsere politischen Mitbewerber auch tun, die dafür wesentlich mehr Ressourcen zur Verfügung haben. Trotzdem werden bach wie vor Restbestände an Themenflyern verteilt auf denen teilweise noch Bernd Schlömer oder Thorsten Wirth als vertretende Person genannt werden. Entsprechend gibt es auch unterschiedliche Designlinien. Aktuelle Flyer haben wir so gut wie keine.

Wir brauchen also eine Möglichkeit all diese Probleme zu lösen, die Öffentlichkeitsarbeit für alle unsere Gliederungen einfacher zu machen und vor allem auch unsere ehrenamtlichen Helfer zu entlasten. Unser Ziel war es, ein Konzept auf die Beine zu stellen, welches kurzfristig umgesetzt werden kann, finanziell machbar ist und der Partei sowie ihren Gliederungen einen nachhaltigen Nutzen für die nächsten beiden Wahlkampfjahre und darüber hinaus bringt.

   Unsere Idee:*

Wir haben uns einmal angesehen wie andere Parteien das Problem mit der Flyerversorgung lösen: Hier ein Beispiel von der SPD: http://spd-printshop.bw-h.de/index.php?cPath=1&XTCsid=ce0aehi0oshm05fe9dhso[..] Nun ja, das können wir auch! Aber weil wir Piraten sind können wir das in cool! Intuitiver zu bedienen und mit mehr Freiraum für eure Gestaltungen. :-)

   _Das Konzept:_*

Unsere geplante web2print Funktion ist ein Online-Designer-Tool, gepackt in eine einfache und benutzerfreundliche Oberfläche, welches die Gestaltung von personalisierten Flyern, Plakaten, Postkarten, Aufklebern und Visitenkarten etc. ermöglicht. Wir wären jedoch nicht Piraten, wenn wir die sich daraus ergebenden, Möglichkeiten nicht auch gleich noch mitnutzen würden. Und so wird die web2print Funktion neben den Druckprodukten auch die Möglichkeiten bieten Artikel wie Shirts, Tassen und Giveaways nach euren Wünschen individualisierbar anzubieten. Als kleine Beispiele, eine Tasse mit eurem Landeslogo oder ein Shirt passend zu einer gerade bei euch laufenden Aktion.

Mit Hilfe der web2print Funktion werden so im Laufe der Zeit immer mehr Artikel im PShop individualisier- bzw. anpassbar und damit auch für andere entsprechend bestellbar sein.

Eine kleine Übersicht auf die Funktionen, den Zeitplan und wo das Projekt gerade steht gibt es hier: http://shop.piratenpartei.de/web2print.html

   _Die Umsetzung:_*

Das Portal soll - auf Anregung der Landesverbände BW und RLP - zum 01.09. fertig sein und allen Landesverbänden und deren Untergliederungen zur Verfügung stehen.

Auf Grund der finanziellen Situation des Bundesverbandes rufen wir hiermit unsere Gliederungen - für die wir letztlich dieses Konzept entwickelt haben - auf, sich an den anfallenden Kosten im Rahmen eines parteiinternen Crowdfundings zu beteiligen.

   Level 1: "Web2Print-Portal"*

Das Primärziel dieses Crwodfundings ist es, die Kosten für das Web2Print-Portal einzusammeln.

(erreicht bei 3.300,-€)

Jeder Euro der darüber hinaus von den Gliederungen im Rahmen des Crowdfundings "WahlkampfShop" eingeht werden wir wie folgt verwenden:

   Level 2: "Vorlagen"*

Für ein voll funktionstüchtiges Portal benötigen wir nicht nur die Software an sich, es müssen auch zeitnah die entsprechenden Vorlagen erstellt werden. Das wird unsere Gestalter unter starken Zeitdruck stellen. Wir würden gerne diese Last von ihnen nehmen, da sie alle ehrenamtlich arbeiten und nebenbei auch noch Ämter in der Partei wahrennehmen. Wir möchten deshalb gerne diese Arbeit outsourcen und Vorlagen für

- Plakate - Direktkandidatenflyer - Themenflyer - Veranstaltungsflyer - etc.

von einem professionellen Gestalter erstellen lassen. Diese sollen dabei so gestaltet werden, das sie Individualisierungen mit z.B. mit Landeslogos ermöglichen aber auch über den anstehenden Wahlkampf hinaus sowohl in Ländern als auch Bund genutzt werden können und dabei dem aktuellen CD der Partei entsprechen.

(erreicht bei 5.000,-€)

   Level 3 "Grundausstattung Flyer"*

Wie bereits erwähnt haben wir KEINE aktuellen Flyer. Wir möchten ein Basispaket von 15-20 Themenflyern in das Sortiment des Shops aufnehmen - in aktuellem Design gemäß unseres Corporate Designs, überabeitet von einem professionellen Gestalter.

(erreicht bei 9.500,-€)

   Level 4 "Investition Wahlkampfmaterial"*

Um die wahlkämpfenden Gliederungen schnell und flexibel mit Wahlkampfmaterial / Giveaways zu versorgen müssen neue Artikel ins Sortiment und auf Lager gelegt werden. Jeder Euro der nach Level 3 unseres Konzept noch im Crowdfundingpool eingeht wird vom PShop dazu genutzt werden entsprechend ins Sortiment zu investieren.

(open End)

Den aktuellen Stand der Crowdfundingkampagne werden wir hier dokumentieren: https://wiki.piratenpartei.de/PShop/Crowdfunding



schnipp

Ich habe den Antrag des BuVo weitestgehend übernommen und in Teilen präzisiert. Der BuVo selber hat nach der Vorstands-GO kein Antragsrecht. Im Hinblick auf die Fristvorgabe ist im Umlaufbeschlussverfahren zu entscheiden, da die nächste Sitzung des Landesvorstandes erst nach dem 15.07.2015 stattfindet. Der Beschlussantrag stellt mit einer moderaten Zuwendung gewissermaßen einen Kompromiss zwischen den Befürwortern einer großzügigen Zuwendung und den Gegnern einer derartigen Zuwendung überhaupt dar.


schnapp

Anmerkung

Mit Annahme dieses Beschlusses ist Antrag 2015-030 <https://wiki.piratenbrandenburg.de/Vorstand/Antrag/2015-030> hinfällig und sollte abgelehnt werden. (Eine einfacher Rückzug ist wohl nicht möglich, da dies vom Antragsteller aus geschehen müsste.) --Tojol (Diskussion) 19:15, 5. Jul. 2015 (CEST)

Abstimmung

Abstimmung: 2015-026
Dafür: Andreas390, Raoul, Thomas, Oliver Mücke, Jens
Dagegen:
Enthaltung:
nicht abgestimmt:
Ergebnis: angenommen
Bemerkung: keine