Unterstütze uns! Spende jetzt!

Kassenprüfer/Prüfung20101213

Aus PiratenWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Landesverband | Geschäftsstelle | Vorstand | Parteitag | Onlineparteitag | Schiedsgericht | Datenschutzbeauftragter | Gliederungen | Mitglieder | Finanzen | Wahlen | Aktionen | Marina Brandenburg | Teilhabebeauftragter

Finanzen | Handkasse | Bankkonto | LGS Kasse | Tagesgeldkonto | Rückstellungen | ReBe Status | Treffen | Kassenprüfer | Dokumente | Mitgliedsbeitrag | Spenden


Bericht über die Kassenprüfung des Landesverbandes Brandenburg, Piratenpartei Deutschland für das Geschäftsjahr 2010

Potsdam, 19.00 Uhr, Landesgeschäftsstelle


Die Kassenprüfung fand am 13.12.2010 statt.

Kassenprüfer: Michael Bellstedt, Kola Colman geb. Kesten Kolasinski Weitere Anwesende: Eik Wassberg (LSM) Michael Hensel (Vorsitzender KV Brb) Tobis König (KSM KV Brb)

Prüfungszeitraum: ab 07.08.2010

Unterlagen: - die Unterlagen für das Jahr 2009 sind nach Auskunft des Landesschatzmeisters zur Prüfung bei der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft ESC - Konto-Unterlagen für das Kalenderjahr 2010 liegen in der Landesgeschäftsstelle im Stahlschrank - die Unterlagen sind chronologisch abgeheftet - der Landesschatzmeister hat direkten Zugriff auf das Landes-Girokonto seit dem 10.12.2010 - Daueraufträge sind nicht bekannt - es wurde bis zum 09.12.2010 nur die Zahlung der Miete für den LPT 2010 vorgenommen - der Kontostand betrug am 10.12.2010 2.448,37 € - ein aktueller Konto-Ausdruck wird online ausgedruckt und wurde abgeheftet - es wird eine Barkasse geführt - diese befindet sich nach Aussage des Landesschatzmeisters nicht in der Geschäftsstelle, sondern bei ihm zu Hause, ebenso das Kassenbuch - über erhaltene Sachspenden wurde noch keine Aufstellung gefertigt - der Ordner über in 2010 erteilten Spendenbescheinigungen befindet sich nach Auskunft des Landesschatzmeisters ebenfalls bei der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, da sich in diesem auch die Belege für 2009 befinden

Aus gegebenen Anlaß hat der Landesschatzmeister angewiesen, daß bei Verdacht auf Veruntreuung von Parteivermögen eine Anzeige bei der Polizei zu erfolgen hat. Dafür ist die Unterorganisation verantwortlich, bei der der Verdacht aufgekommen ist. Die Anweisung gilt bis auf Widerruf.

Auf Wunsch wurden die Unterlagen des Kreisverbandes Brandenburg geprüft. Die Unterlagen wurden sachgerecht geführt und lagen chronologisch abgeheftet vor. Es wurden auch die vorhandenen Unterlagen betreffend einer strittigen Spende in Höhe 450,00 € geprüft. Dabei wurde festgestellt, daß darüber keinerlei Originalunterlagen vorliegen. Aus hinzugezogenen Originalbelegen des betreffenden Zeitraumes ist kein Hinweis auf eine solche Spende ersichtlich. Eine durch den Landesschatzmeister auszustellende entsprechende Spendenbescheinigung ist nicht bekannt. Betreffend der noch nicht erfolgten Übergabe der Barkasse an den aktuellen Kreisschatzmeister wird empfohlen, eine neue Barkasse zu in Form einer Nebenkasse zu beginnen. Diese wird nach Übergabe der Hauptkasse wieder aufgelöst.

Die Prüfung wird nach Eingang der Unterlagen von der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft fortgesetzt. Der Landesschatzmeister informiert die Prüfer über den Eingang der Unterlagen.

Unterschriften: Ort, Datum, Unterschrift
(Auf dem Dokument Handschriftlich.)

Anmerkung: Änderungen am Text sind nicht mehr möglich und dieser bleibt so wie auf dem Dokument ausgedruckt. Leider somit auch Schreibfehler.