Unterstütze uns! Spende jetzt!

Nordbrandenburg/Presse

Aus PiratenWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Piraten NBB Logo.png

RV Nordbrandenburg
Vorstand | Hauptversammlung | Mandatsträger | Kommunalwahl 2019 | Mitglieder | Treffen und Protokolle | Anträge | Beschlüsse | Finanzen und Inventar | Presse | Dokumente | Archiv

Presse

Presseanfragen

Pressemitteilungen veröffentlichen wir regelmäßig auf unseren Webseiten. Presseanfragen richten Sie am besten per E-Mail an den Regionalvorstand: vorstand at piraten-ohv punkt de. Die Kontaktdaten unserer Mandatsträger finden Sie unter Nordbrandenburg/Mandatsträger.

Pressespiegel

Dieser Pressespiegel enthält lediglich Veröffentlichungen seit Gründung des Regionalverbandes. Ältere Presseveröffentlichungen finden Sie auf den entsprechenden Wiki-Seiten der Vorgänger-Gliederungen.

2018

Datum Titel Textauszug Quelle
04.12.2018 Piratenfamilie kandidiert für Rheinsberg Zwei Piraten möchten die Rheinsberger Stadtverordnung kapern. (Rest des Artikels entsprechend unserer Pressemitteilung). MOZ/Ruppiner Anzeiger
(Scan liegt vor)
15.06.2018 Aufregung: Gemeinderat fordert wolfsfreihe Zone Bei den Gemeindevertreter- und Stadtverordnetensitzungen im Amt Gransee und Gemeinden stehen dieser Tage Erklärungen zum Beschluss an, mit denen das Land aufgefordert werden soll, [...] das jeweilige Gebiet zur wolfsfreien Zone zu erklären. [...] Lediglich der Pirat Markus Hoffmann votierte dagegen. MOZ/Granseezeitung
25.05.2018 Diskussion: Neue Schule in Oberkrämer, Velten oder gar nicht? Oberschule für Oberkrämer: Die Elterninitiative unter der Leitung von Mandy Krenz aus Bötzow hat am Donnerstagabend zur Podiumsdiskussion nach Marwitz geladen. [...] Axel Heidkamp von den Piraten sagte, dass allein im Landkreis in den nächsten Jahren 70 Klassenzimmer mehr gebraucht würden. [...] Aus dem Publikum heraus, sagte Thomas Ney von den Oberhavel-Piraten, dass

der ländliche Raum sterbe, wenn nichts angesiedelt werde. Er kritisierte die einseitige Fokussierung auf die Mittelzentren.

MAZ
17.05.2018 Oberschule für Oberkrämer: Diskussion in Marwitz Am Donnerstag, 24. Mai, gibt es in der Turnhalle in Marwitz eine Podiumsdiskussion. Dabei geht es um die Forderung nach einer weiterführenden Schule für Oberkrämer. Immer mehr Eltern kämpfen darum. Zur Podiumsdiskussion haben Mandy Krenz aus Bötzow, Vertreter der Parteien, Mitstreiterinnen aus Verwaltungen und Schulen eingeladen. Mit dabei: [...] Axel Heidkamp (Piraten) MAZ
27.04.2018 Initiative: Zu wenig Plätze in der Mittelstufe Die Diskussion um die künftigen Schülerzahlen in Oberkrämer und Oberhavel geht weiter. [...] Auch Mitglieder des Regionalverbandes Nordbrandenburg, der Piratenpartei, melden sich zu Wort. Die Lage habe sich jetzt derart verschärft, dass der Landkreis Oberhavel nach Informationen der Piraten bereits private Schulträger mit der Bitte um eine Kapazitätserhöhung kontaktiert habe. „Der Landkreis versucht sich hier aus der Verantwortung zu stehlen“, sagt Axel Heidkamp, Kreistagsabgeordneter der Piraten. MAZ
23.04.2018 Piraten gründen neuen Regionalverband Die Piratenpartei hat am Sonnabend in Gransee einen Regionalverband für Nordbrandenburg gegründet. Er ersetzt die bisherigen Kreisgliederungen aus Oberhavel, Ostprignitz-Ruppin, dem Barnim, der Uckermark und aus dem Havelland. Dem neuen Regionalverband gehören 111 Mitglieder an [...]. MOZ/Gransee-Zeitung
22.04.2018 Regionalverband gegründet: Piraten in Nordbrandenburg vereint Im Heimatmuseum Gransee hat sich am Sonnabend die Piratenpartei neu aufgestellt. In dem Regionalverband Nordbrandenburg sind nun die Kreisverbände Oberhavel, Prignitz-Ruppin und Barnim-Uckermark vereint. Der bisherige Parteichef in Oberhavel, Thomas Ney, ist zum Regionalverbandsvorsitzenden gewählt worden. MAZ
18.04.2018 Regionalverband vor Gründung: Piraten stellen sich neu auf Positive Impulse erhoffen sich die Piraten in Hinblick auf die Kommunalwahlkämpfe im kommenden Jahr mit der Neuausrichtung ihrer Partei. Die Mitglieder sehen es als Neustart an. MAZ
17.04.2018 Bilanz: Laesicke blickt auf die ersten 100 Tage als Bürgermeister Kritik von Grünen und Piraten, bei der Besetzung der Dezernate sei Hinterzimmerpolitik mit Mauscheleien betrieben worden, weist der parteilose Bürgermeister zurück. [...] Bei der Besetzung der Dezernate seien zwar Parteimitglieder zum Zuge gekommen. „Das wichtigste war mir aber deren Kompetenz“, sagt der Bürgermeister. MOZ/OGA
17.04.2018 Regionalverband: Piraten stellen sich neu auf Die Piratenpartei sortiert sich neu. In Gransee kommen am Sonnabend die Mitglieder aus Oberhavel, Barnim, Ostprignitz-Ruppin, Prignitz und der Uckermark zusammen, um einen Regionalverband Nordbrandenburg zu gründen. Ihr Ziel ist es, sich im Norden Brandenburgs organisatorisch und inhaltlich neu aufzustellen. MOZ/OGA
09.04.2018 Sollen Städte mit Bürger-Daten Geld machen? Mit einer besseren Vermarktung staatlicher Datensammlungen will der Städte- und Gemeindebund zusätzliche Finanzquellen für die Kommunen erschließen. [...] Die Brandenburger Piratenpartei stellte am Montag einen Vordruck ins Internet, mit dem Bürger vorsorglich Widerpsruch einlegen können. Staatliche Stellen sollten "lieber dem Treiben von Facebook und Co. entschieden entgegentreten", so Thomas Ney, Vorsitzender der Piraten Oberhavel. MAZ
04.04.2018 Piraten: „Posten nach Parteibuch besetzt“ Der Piraten-Kreisvorsitzende Thomas Ney kritisiert die vorige Woche bekannt gewordenen Besetzung der Dezernentenstelle für Finanzen in Oranienburg. Ney unterstellt dem parteilosen Bürgermeister Alexander Laesicke, die Stelle nach Parteibuch besetzt zu haben. Das gesamte Ausschreibungsverfahren der drei Stellen sei eine Farce, so Ney. MOZ/OGA
08.03.2018 Antworten ohne Widerworte Welche Konsequenzen ziehen die Parteien aus dem Einzug der AfD in den Bundestag? Ist Nicht-Wählen eine Option und sollte Cannabis legalisiert werden? Darüber diskutierten am Mittwoch Schüler des Bernhardinums mit prominenten Gästen. [...] Und Piraten-Landeschef Thomas Bennühr bekennt: „Wir hatten auch Protestwähler. Das zeigt ja nur, dass sich jemand innerhalb der Parteien nicht wiederfindet.“ MOZ
27.02.2018 „Bio-Eier müssen von hier kommen“ Zirka 48 Millionen Eier werden statistisch pro Jahr in Oberhavel verzehrt, hat der Kreistagsabgeordnete Axel Heidkamp von der Fraktion Grüne/Piraten errechnet. [...] Wenn Oberhavel sich mit Eiern regional selbst versorgen wolle, müssten hierzulande etwa 160 500 Hühner gehalten werden. „Wo aber sollen die gehalten werden, wenn nicht in größeren Ställen?, fragt der Abgeordnete der Piraten. MOZ/OGA
21.02.2018 Sofagruppe für den Rathauspark Die Gemeinde Glienicke will mit dem Künstlerpaar Christine Gersch und Igor Jerschov [...] ein Kunstprojekt vor dem Standesamt realisieren. 35000 Euro soll die Sofagruppe mit Blumenmosaiken kosten. [...] Abgelehnt wurde ein Vorschlag der Grünen, die sich eine Umsetzung eines Glienicker Themas gewünscht hatten, ebenso wie der Vorschlag von Thomas Bennühr (Piraten), der für das Projekt die Bürger befragen wollte. MAZ
27.01.2018 Piraten tagen in Neuruppin Die Piratenpartei Deutschland will im Herbst ihren Bundesparteitag in Neuruppin (Ostprignitz-Ruppin) abhalten. MOZ
25.01.2018 Piraten: Bundesparteitag in der Provinz Mehrere Hundert Vertreter der Piratenpartei aus ganz Deutschland werden im Oktober in Neuruppin erwartet. [...] Im Nordwesten Brandenburgs war es zuletzt sehr ruhig um die Piraten geworden. Anfang des Jahres hat die Partei in Oranienburg beschlossen, einen gemeinsamen Regionalverband für den Norden des Landes zu gründen. MAZ
09.01.2018 Piraten setzen Segel Am vergangenen Samstag trafen sich die Mitglieder der Piratenpartei aus den Landkreisen Barnim, Oberhavel, Ostprignitz-Ruppin, Prignitz und der Uckermark, um über die organisatorische und politische Zukunft der Partei zu diskutieren. Uckermark-TV
08.01.2018 Die Piraten wagen einen neuen Anlauf Gut zwei Jahre war es mächtig ruhig um die Piratenpartei in Ostprignitz-Ruppin und Prignitz. Nun soll es einen Neuanfang geben. Der Startschuss dafür fiel bereits am Wochenende in Oberhavel. Stimmt der Landesparteitag, könnte bald ein Regionalverband für den Norden der Mark entstehen. Einige seien wild entschlossen, bei den Wahlen 2019 anzutreten. MAZ