Unterstütze uns! Spende jetzt!

SAPO/PP/0006

Aus PiratenWiki
< SAPO‎ | PP
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ständiges Antragsportal | Tagesordnung | Satzung | Grundsatzprogramm | Wahlprogramm | Positionspapiere | Sonstige Anträge

Antragsübersicht

Antragsnummer PP 0006
Einreichungsdatum 14 Dezember 2019 23:12:49 (UTC)
Antragssteller

TheBug

Antragstyp Positionspapier
Zusammenfassung des Antrags Forderung nach konsequentem Klimaschutz
Letzte Änderung 15.12.2019
Status des Antrags

Pictogram voting too late.svg nach Fristablauf gestellt

Abstimmung

Pictogram voting support.svg Antrag verändert angenommen

Antragstitel

Klimaschutz jetzt!

Antragstext

Der Parteitag der Piratenpartei Brandenburg möge folgendes Positionspapier beschließen:

Die Piratenpartei Brandenburg begrüßt ausdrücklich, dass das Thema Klimawandel endlich von der Politik wahr genommen wird. Jedoch ist das Ausrufen von Klimanotständen und "Green New Deals" nicht ausreichend, wenn dem keine konsequenten Taten folgen. Vertagen von Konsequenzen bedeutet nur, dass die Folgeschäden erheblich größer und teurer werden, wenn nicht sogar unsere Lebensgrundlage verloren geht.

Die Weltklimakonferenz COP25 hat mehr als 24 h nach dem ursprünglich geplanten Ende noch keine gemeinsame Position gefunden (Stand 14.12.2019 23:00). Staaten wie USA, Australien und Brasilien sperren sich sogar völlig gegen wirksame Maßnahmen. Selbst der ambitioniert klingende, aber vage formulierte „European Green New Deal” ist im Verhältnis dazu ein Lichtblick.

Aus dieser verfahrenen Situation kommen wir nur durch konsequentes Handel heraus. Notfalls auch nur auf europäischer oder sogar nur auf Staatenebene

Die deutsche Energiewende hat in der Vergangenheit internationale Signalwirkung gehabt. Durch eklatante politische Fehlentscheidungen ist die Energiewende in Deutschland mittlerweile aber fast zum Stillstand gekommen und die eigentlich erzielten Kostenvorteile kommen durch falsche Regelsetzung nicht bei den Endverbrauchern an. Ein konsequenter Übergang zu nachhaltigen Energiequellen, weg von fossilen Energieträgern, würde die volkswirtschaftlichen Kosten unserer Energievoersorgung deutlich senken. Entgegen der häufig wiederholten Behauptung, die Energiewende sei teuer, besteht erhebliches Potenzial zur Kostensenkung und zur Schaffung neuer Arbeitsplätze.

Es steht bereits die Technologie für eine deutliche Reduzierung der Treibhausgasemissionen einsatzbereit zur Verfügung. Was fehlt, sind die Marktbedingungen, um sich gegen etablierte Strukturen durchsetzen zu können.

Daher fordern wir die Bundesregierung auf, konequente Klimaschutzpolitik und keine Symbolpolitik zu betreiben:

  • Subventionen und Vergünstigungen für fossile Energieträger sind schnell abzubauen.
  • Marktverzerrungen zugunsten fossiler Energieträger sind umgehend zu eliminieren.
  • Erneuerbare Energien müssen im Stromnetz wieder uneingeschränkte Vorfahrt bekommen, so geraten die Kohlekraftwerke unter wirtschaftlichen Druck und werden freiwillig geschlossen, ohne dass die Steuerzahler für die Abfindungen aufkommen müssen.
  • Die EEG-Umlage auf selber erzeugten und verbrauchten, nachhaltigen Strom ist sofort zu streichen.
  • Geplante Stromtrassen müssen auf den Prüfstand, ob sie dem Stromhandel, dem Verschieben von Kohlestrom oder tatsächlich der Energiewende dienen.
  • Die Sektorenkoppelung (Flexible Wandlung von Energie zwischen den Bereichen Strom, Wärme, Verkehr usw.) muss voran getrieben werden, dazu sind Stromtarife unabhängig von der Strombörse notwendig.
  • Treibhausgasemissionen in allen Bereichen müssen umgehend reduziert werden.

* Atomkraft ist keine Alternative.

Antragsbegründung

https://ec.europa.eu/info/strategy/priorities-2019-2024/european-green-deal_de https://www.welt.de/politik/ausland/article204276254/EU-Klimagipfel-Keine-Einigkeit-aber-alle-fuehlen-sich-als-Sieger.html https://www.br.de/nachrichten/deutschland-welt/klimagipfel-in-madrid-immer-noch-kein-abschlussdokument,RkYCX3O

Link

  • -




Wenn du deine Meinung sagen willst, klicke auf den folgenden Button.



Falls neue Diskussionen nicht automatisch sichtbar werden: Zwischenspeicher dieser Seite löschen…