Unterstütze uns! Spende jetzt!

Taskforce Wahlkampf/Koordinierungstreffen/2014/2014-09-10

Aus PiratenWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Landesverband | Geschäftsstelle | Vorstand | Parteitage | Schiedsgericht | Datenschutzbeauftragter | Gliederungen | Mitglieder | Finanzen | Wahlen | Aktionen | Marina Brandenburg

TITEL

Treffen TF Wahlkampf

Ort & Datum

  • Tag: Dienstag, 10. 09 2014'
  • Ort: Onlinesitzung Mumble-Server: mumble.piratenbrandenburg.de Raum Wahlkampf
  • Uhrzeit: 21.00 Uhr
  • Pad:
  • Wiki:
  • Ton:

Ansprechpartner / Koordinatoren

Mitglieder lt. Wiki

Protokoll

Teilnehmer

+ 11 weitere Gäste/Teilnehmer

TOP 1 Intro

  • Beginn: 21:01 Uhr
  • Versammlungsleiter: Lutz
  • Protokoll: alle
  • Zulassung von Audioaufnahmen: ja, Start der Aufzeichnung gg. 21:02 Uhr.
  • Bestätigung des letzten Protokolls: wird ausgelassen, aus Zeitmangel

TOP 2 aktuelles

Material noch in der LGS für HVL, OHV, DOS...soll abgeholt oder frei gegeben werden

TOP 3 Anträge

TOP 3.1

Das Budget für die Herstellung der Wahlkampfzeitung wird auf EUR 1.675 gesenkt.
Der dadurch freiwerdende Budgetrest der Wahlkampfzeitung wird dem Landesvorstand für die Finanzierung des Wahlprogrammheftes zur Verfügung gestellt.
Begründung:
Die Wahlkampfzeitung wurde aus dem Budget der TaskForce Wahlkampf finanziert; das Wahlprogrammheft aus dem Budget des Landesvorstandes. Für die beiden Budgetansätze wurden Preisauskünfte einer Druckerei in Westdeutschland zugrunde gelegt; die tatsächliche Herstellung der beiden Drucksachen jedoch nach Einholung entsprechender Angebote nach Berlin vergeben. Die eingeholten Angebote ergaben, dass das Wahlprogrammheft seinen Budgetrahmen (LaVo) überschreitet, während die Wahlkampfzeitung ihren Budgetrahmen (TFWK) unterschreitet. Die Summe der beiden Budgets wird jedoch durch die Summe der vom Landesverband zu tragenden Kosten für die beiden Drucksachen nicht überschritten, sodass im Außenverhältnis kein wirtschaftlicher Schaden entsteht. Bereits vor Beauftragung der beiden Drucksachen wurde deshalb vom Antragsteller vorgeschlagen, die Mehrkosten für das Wahlprogrammheft (Budget LaVo) durch den Budgetrest der Wahlkampfzeitung (Budget TFWK) zu finanzieren. Hierzu wird der vorliegende Antrag gestellt. -- Jörg P.
Diskussion: Hat nichts mit der Auflagenerhöhung von Jörg zu tun, sondern soll Budgets ausgleichen.
Bastian hält Antrag für ablehnungssreif, beide Budgets haben nichts miteinander zu tun.
Lutz möchte keine Budgetkürzung TF Wahlkampf.

Abstimmung:
Dafür
Dagegen:Bastian, Lutz, Jürgen, sk = 4
Enthaltung: Andreas, Jörg, Nadine = 3

Ergebnis: Antrag abgelehnt

TOP 3.2


Die TF WK möge nach aktuellen Stand den bisher nicht abgerufenen Rest des Wahlkapfbudgets für Anzeigenwerbung in Brandenburger Zeitungen ausgeben.
Begründung:
Das Budget ist für den Wahlkampf auszugeben, durch die Verwendung für Anzeigen wird noch mal eine breite Werbewirksamkeit erreicht.
Diskussion:
auf Nachfrage, es sind noch ca. 4-5 Tsd.€ vorhanden; Anzeigenwerbung wäre in mehreren Zeitungen wie MAZ am Samstag möglich, es besteht noch kein Text, aber Idee für Anzeigentext.
Alternativantrag (von Bastian):
Die TF WK möge nach aktuellen Stand den bisher nicht abgerufenen Rest des Wahlkapfbudgets für Radiowerbung in Brandenburg ausgeben.

Abstimmung:
Antrag Print: Lutz, Andreas, Jürgen, Nadine, Thomas L. = 5
Antrag Radio: Bastian, Nadine = 2
Enthaltung: Jörg, sk = 2

Ergebnis: es wird damit über Antrag print abgestimmt

Dafür: Andreas, Lutz, Jürgen, Thomas L., Nadine, sk = 6
Dagegen: Bastian = 1
Enthaltung: Jörg = 1

Ergebnis: Antrag ist damit angenommen

anschließend: (weitere) Diskussion zum Inhalt der Anzeigenwerbung (einspaltig, 50mm - Hinweis Jörg - Achtung: Formate nicht einheitlich)
Vorschlag sk: Mitmischen. Einmischen. PIRATEN wählen! (Mit Logo) +1+1+1,+1 =4
Vorschlag Lutz: Besser Piraten - bevor Sie was falsches wählen! =0
Vorschlag Jürgen: Jahrelang ärgern-oder PIRATEN wählen. +1,+1+1=3
Vorschlag timme (im chat): Kein Bock auf Kohle? Wir auch nicht! Morgen Piraten Brandenburg wählen. +1=1
Vorschlag Mathias: Sie wollen auch nach der Wahl noch eine Stimme haben? Dann PIRATEN wählen +1+1+1=3
Vorschlag Thomas: PIRATEN - damit Sie sich auch nach der Wahl einmischen können. +1+1=2
Vorschlag Thomas LR: Energie ohne Kohle: PIRATEN=0
Vorschlag Thomas: Bürgerbeteiligung auch nach den Wahlen: PIRATEN +1 +1, +1, +1 +1=5
Mischung: Mitmischen, Einmischen: Bürgerbeteiligung auch nach den Wahlen - PIRATEN +1+1+1 = 3

(Z153) Mischung: Mitmischen, Einmischen: Bürgerbeteiligung auch nach den Wahlen - Arsch hoch, PIRATEN wählen +1 +1+1+1 = 4

Es wird von den Anwesenden nicht mehr gewünscht, dass Zeile 142 und Zeile 149 sowie 151 gegeneinander abgestimmt werden sollen: Jetzt Abstimmung über Zeile 151 <-> Zeile 153

>> mehrheitlich Zeile 153

Lutz ist ermächtigt Zeile 151 in Auftrag zugeben, falls es gegen Zeile 153 inhaltliche Vorbehalte eben sollte.

TOP4 Sonstiges


nix

TOP Schließung der Sitzung und nächster Termin


  • Ende: 22:18 Uhr
  • Nächste Sitzung: auf Einladung