Unterstütze uns! Spende jetzt!

Landesschiedsgericht/Protokolle/2012-09-05

Aus PiratenWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Landesverband | Geschäftsstelle | Vorstand | Parteitag | Onlineparteitag | Schiedsgericht | Datenschutzbeauftragter | Gliederungen | Mitglieder | Finanzen | Wahlen | Aktionen | Marina Brandenburg | Teilhabebeauftragter

Landesschiedsgericht | Treffen und Protokolle | Geschäftsordnung | Verfahren | Stellungnahmen | Hilfestellungen | Archiv


Protokoll der Sitzung des Schiedsgerichts vom 05.09.2012

Pad: https://lsg_bbg.piratenpad.de/LSG-BB-2012-09-05


Teilnehmer

Teilnehmer: Lars Schulze, Christel Focken, Nadine Kaatsch


TOP 1 Begrüßung

  • Beginn der nichtöffentlichen Sitzung in Mumble Brandenburg: 20.10 Uhr
  • Protokollführerin: Nadine
  • Lars übernimmt die VL.


TOP 2 Feststellung der Anwesenden

  • die drei Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter sind anwesend; LSG ist beschlussfähig.


TOP 3 Technisches

-Klärung technischer Fragen, Probleme, Öffnung des Pads
-Probleme bei der Anmeldung im Pad,
-Wegen Nichterreichbarkeit des Pad-Servers wurde beschlossen, Eintragungen nachträglich einzufügen
-Erklärung zu PGP-Verschlüsselung, Umsetzung für techn. Laien etwas schwierig
-Christel könnte PHP zur Verfügung stellen (Forum); Einigung, dass in Zukunft eher Mailingliste genutzt werden solle
-Lars beantragt die Nutzung einer Mailingliste


TOP 4 Schlichterliste

  • Kurzer Bericht: es wurden drei geeignete Personen gewonnen, die sich bereit erklärten, gegebenenfalls als Schlichter zu agieren. Einer möchte noch überprüfen, ob dies mit seinem Amt vereinbar ist - gemäß SGO gibt es aber keine Einschränkungen.
  • Die Personen werden auf einer internen Liste geführt und können je nach Einzelfall für eine Schlichtung benannt werden, sofern sich die Parteien nicht auf einen Schlichter einigen können.
  • -folgend Schlichter wurden von Lars vorgeschlagen:
1. [Name entfernt]
2. [Name entfernt] (besitzt jedoch ein Amt im ...)
3. [Name entfernt]
-Lars stellt heraus: Es gibt bei den Schlichtern keine Rangfolge
-Eignung und Umstände im Einzelfall sind wichtig
-bevor das LSG einen Schlichter benennt, sollten eigene Bemühungen der Streitpartei(en) erkennbar sein.
    • Beschluss: es wird sich auf die Liste mit den drei Schlichtern geeinigt.


-in einem Verfahren vor dem Landesschiedsgericht wurde [Name entfernt] als Schlichter benannt; aufgrund der Umstände, wird es einstimmig als kritisch angesehen, dass das Mitglied in diesem Fall benannt wurde; Schlichter sollte nicht den Eindruck erwecken, im Lager einer der Parteien zu stehen, damit er von der Gegenseite akzeptiert werden kann.
- generell ist es schwierig, mit der derzeitigen Schiedsordnung umzugehen


TOP 4 Geschäftsordnung

-Die Geschäftsordnung muss noch an die geänderte SGO angepasst werden.
- Vorschläge zur nächsten organisatorischen Sitzung


TOP 5 Anträge an das Schiedsgericht - nicht öffentlicher TOP

(Besprechung anhängiger Verfahren)


TOP 6 Verschiedenes

TOP 7 Nächste Sitzung/Schluss der Sitzung

Die Sitzung wurde um 23:50 Uhr geschlossen.